Geborgenheit in Ihrem Zuhause
Pflegedienst Badenstedt

Salzweg 14
30455 Hannover

24 Std erreichbar unter:

0511 700 313 73

  • Ein Fehler ist aufgetreten – der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Versuche es später noch einmal.

Snoezelen

Die Kunstwortschöpfung „Snoezelen“ stammt aus dem Niederländischen. Abgeleitet wird der Begriff aus „snuffelen“ (schnüffeln) und „doezelen“ (dösen). Unter Snoezelen wird der Aufenthalt in einem angenehm warmen, gemütlichen Raum verstanden, der genutzt wird um in bequemer Lage Lichteffekte und Musik zu genießen. Mitte der 70er Jahre kam in den Niederlanden das „Snoezelen“ als Freizeitangebot im Bereich Mehrfachbehinderung und Schwerstbehinderung auf. Seit den 1990er Jahren wird die Technik auch bei Demenzpatienten angewandt.

Besondere Räume zum Snoezelen

Zum Snoezelen werden in vielen Senioreneinrichtungen speziell ausgerichtete Räume bereitgestellt. In entspannter Atmosphäre werden die primären Sinne angesprochen. Bei Demenzpatienten wird dadurch das Sicherheitsgefühl, das Wohlbefinden und die Entspannung verbessert. Ähnlich einer Validation kann das Snoezelen so den Krankheitsverlauf eindämmen.

Snoezelen in der Praxis

Bisher fanden sechs internationale Snoezelen-Kongresse statt, die von der ISNA (International Snoezelen Association), die 2003 gegründet wurde, ausgerichtet wurden. Diese Kongresse haben gezeigt, dass Snoezelen als Instrumentarium vielseitig anwendbar ist. Positive Rückmeldungen auf die Auswirkungen von Snoezelen gibt es bei emotionalen Problemen, Depressionen, ADS, ADHS, Aufmersamkeitsstörungen, psychischen Problemen wie Stress oder Magersucht und bei physiologischen Krankheitsbildern wie in der Sterbebegleitung oder bei erhöhten Schmerzzuständen.