Geborgenheit in Ihrem Zuhause
Pflegedienst Badenstedt

Salzweg 14
30455 Hannover

24 Std erreichbar unter:

0511 700 313 73

  • Ein Fehler ist aufgetreten – der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Versuche es später noch einmal.

Belegungsmanagement

Das Belegungsmanagement oder Auslastungsmanagement zeigt sich für die Planung der Pflegeplätze oder Wohneinheiten mit Service in Pflegeeinrichtungen verantwortlich. Die Organisation und Belegung fallen in diesen Verwaltungsbereich.

Ein wichtiger Faktor – erfolgreiches Belegungsmanagement

In den letzten Jahren ist die Anzahl der Anbieter von Einrichtungen zur Pflege bedürftiger Menschen sehr stark gestiegen. Auch die Zahl der Pflegebedürftigen steigt stetig, wenn auch in geringerem Maße. Gerade für Betreiber von Pflegeheimen und Pflegeleistungsbetrieben ist deshalb ein gut organisiertes Belegungsmanagement ausschlaggebend für den erfolgreichen Betrieb der Pflegeeinrichtung.

Bei einem mangelhaften Belegungsmanagement bleiben Betten in der Pflegeeinrichtung frei. Das Pflegeheim hat entsprechend weniger Einnahmen bei gleich bleibenden Kosten für Heizung, Wasser und Strom, welche auf die geringere Anzahl von Bewohnern umgelegt werden müssen. Entsprechend wird ein Pflegeplatz dadurch natürlich teuerer. Eine niedrige Bewohnerzahl erfordert selbstverständlich auch weniger Personal, so dass Altenpfleger und Altenpflegerinnen sowie Altenpflegehelfer und Altenpflegehelferinnen um ihren Arbeitsplatz bangen müssen. Weniger Personal bedeutet gleichzeitig für die Bewohner ein weniger abwechslungsreiches Freizeitprogramm, was für einen pflegeplatzsuchenden ein wichtiger Aspekt bei der Einrichtungswahl sein könnte.

Belegungsmanagement – darauf wirkt es sich positiv aus

Die Belegung einer Pflegeeinrichtung wird von vielen Faktoren beeinflusst. In jedem Fall ist ein gutes Belegungsmanagement in folgenden Bereichen unabdingbar:

  • Mögliche Bewohner und deren Angehörige sollten stets ambitioniert und freundlich bei der Kontaktaufnahme behandelt werden.
  • Das Pflegeheim sollte nach Außen immer einen positiven, seriösen Eindruck vermitteln.
  • Der optische Eindruck sollte durch eine ansprechende Architektur des Pflegeheims, generelle Sauberkeit und die Gestaltung der Anlage positiv auffallen.
  • Aspekte wie der Name der Pflegeeinrichtung, die Zugehörigkeit zu Trägergesellschaften oder Pflegeheimverbänden sowie deren Ruf und die Freundlichkeit des Personals sind ebenfalls wichtig.
  • Sinnvolle, ansprechende Werbung und eine gute Öffentlichkeits- und Pressearbeit bilden die Grundvoraussetzung für den ersten, positiven Eindruck, den Interessenten von der Pflegeeinrichtung erhalten.

Entsprechend umfasst ein erfolgreiches Belegungsmanagement auch diese Aufgabenbereiche.